HEIDELBERGER KREIS

Unsere Vorträge finden in der Bibliothek im Friesenberg 4-6, 69117 Heidelberg statt.
 (Auf absehbare Zeit aufgrund der Covid-19-Pandemie nur online auf Zoom)


portrait

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 26. November, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Protestbewegungen und fremde Mächte - eine völkerrechtliche Einordnung
Florian Kriener, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Liebe Interessierte,

In Belarus fordern Menschen seit Wochen den Rücktritt von Präsident Lukaschenka. Seit der umstrittenen Wahl vom 9. August versammeln sie sich in großen Zahlen  und demonstrieren für ein neues Belarus ohne den Langzeit-Präsidenten. Dieser reagiert einerseits mit massiver Repression und Gewalt auf die Rücktrittsforderungen. Andererseits wirft er den Protestierenden vor aus dem Ausland gesteuert und finanziert zu sein. Staaten wie Polen, Tschechien und Deutschland beschuldigt er der völkerrechtswidrigen Intervention in die inneren Angelegenheiten Belarus. Was zunächst wie nichts als politische Rhetorik klingt, hat allerdings einen wahren Kern. Denn die EU hat als Reaktion auf die Wahlfälschungen den Protestierende ihre Unterstützung zugesagt, ihnen finanzielle Hilfe bereitgestellt, Lukashenka als Präsidenten aberkannt und Belarus mit Sanktionen belegt.
Die Auseinandersetzungen um diese Maßnahmen sind Element einer größeren völkerrechtlichen Problemstellung, der Florian Kriener im Rahmen seiner Dissertation am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht nachgeht. Am Donnerstag den 26.11 wird er mit uns über seine Forschung diskutieren.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 893 2818 1326
Passwort: 724170

oder der folgende Link
https://us02web.zoom.us/j/89328181326?pwd=RGMrNDhNTGxrSjI5QWdhbC9Ib21YUT09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler

 


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 19. November, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Südafrikas Townships - Sportdiakone berichten von der vaterlosen Generation
Kathrin und Daniel Mannweiler, „Triathlon-Ehepaar“ und Sportdiakone in Südafrika

Liebe Interessierte,

Kathrin und Daniel Mannweiler aus Bonn sind in Afrika als Sportdiakone in Townships unterwegs, ausgesandt von der christlichen Sportorganisation SRS e.V. (Sportler ruft Sportler). Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die sozialdiakonische Arbeit unter Kindern in den ärmsten Townships – dazu gehört unter anderem den Kindern Perspektiven für ihr Leben zu geben, aber auch praktische Hilfe in Alltagssituationen. Weiterer Bestandteil ihrer Arbeit ist die Sportlerbetreuung, Sportlehrgänge sowie die geistliche Begleitung von deutschen und europäischen Spitzensportlern bei Trainingslagern und Saisonvorbereitungen.
Außerdem haben sie die Welt gemeinsam als Triathleten bereist und waren unter anderem 5x beim Ironman in Hawaii.
Durch die Arbeit in Südafrika haben die beiden die Organisation „The World needs a Father“ kennengelernt und sind begeistert von dem Training für Eltern, Trainer und für alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.
Die beiden möchten Mut machen, sich mit der Mutter- und Vaterrolle auseinanderzusetzen.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 841 7581 6431
Passwort: 737775

oder der folgende Link
https://us02web.zoom.us/j/84175816431?pwd=ZFkrRm03WWdqczVXb3RhalF0WjJ6UT09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK‘ler


portraitBild, Copyright: feuer.zeug

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 12. November, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Porno - ein Medium wie jedes andere? Ein feministischer Blick auf Sex im Film
Kira Renée Kurz, Politikwissenschaftlerin und Mitgründerin des Porno-Projekts feuer.zeug

Liebe Interessierte,

Kira ist von Haus aus eigentlich Politikwissenschaftlerin, hat 2018 aber gemeinsam mit Leon das Porno-Projekt feuer.zeug gegründet. Seitdem ist das Team gewachsen und hat bereits zwei eigene Filme produziert und veröffentlicht - sie liefen unter anderem beim Pornfilmfestival in San Francisco und in Wien. In ihrem Vortrag wird Kira über ihre Erfahrungen als Pornoproduzentin sprechen und der Frage nachgehen, ob und falls ja inwieweit Porno ein Medium wie jedes andere ist. Weg von Schmuddelecke und Schwarz-Weiß-Denken öffnen feministische Perspektiven einen differenzierteren Blick auf Sex im Film.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 870 0035 6826
Passwort: 669575

oder der folgende Link
https://us02web.zoom.us/j/3180737005?pwd=WDJnbXgrbnlKa0J2dmNUbXJjMnExUT09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler

 


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 05. November, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Wert und Problem von Traditionen

Liebe Interessierte,

ein neues Semester beginnt und damit auch wieder unser Programm. Diesen Donnerstag wollen wir mit euch diskutieren!
Die Fähigkeit zur Tradition ist die Grundlage für Kulturbildung. Aber ruhen wir uns vielleicht zu oft auf veralteten Traditionen aus?
Warum Weihnachten feiern, wenn man nicht an Gott glaubt? Geht das Festhalten an Traditionen auf Kosten von positivem Fortschritt? Warum gibt es noch geschlechtergetrennte Verbindungen? Wie entscheidet man sich für Neues oder Altbewährtes? Und warum feiern wir nochmal Halloween?

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 823 4835 9795
Passwort: 978026

oder der folgende Link
https://us02web.zoom.us/j/82348359795?pwd=cHlFeTdadWRQOE1QMkRHaHRlaUwzZz09

Wir freuen uns Euch wieder zu sehen und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK‘ler


portrait

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 23. Juli, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Wesen und Wert des Problems
Alexander Nicolai Wendt, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine und Theoretische Psychologie der Universität Heidelberg (Prof. Joachim Funke)

Liebe Interessierte,

wo Problem war, soll Lösung werden – diese Losung gibt der pragmatischen Grundhaltung unserer Zeit Ausdruck. Probleme scheinen Missstände zu sein und nur eine Lösung kann Abhilfe schaffen. Das Kompositum ‚Problemlösung‘ fällt so assoziativ zusammen wie ‚Aufgabe‘ und ‚Lösung‘. Eine Lösung zu finden, ist demjenigen aufgegeben, der ein Problem hat. Gar scheint das Problem nur eine Vakanz anzuzeigen, ein Lückenbüßer für den Zielzustand der Lösung zu sein. Allein, was heißt es überhaupt, ein Problem zu haben? Ist von einem Problem ergriffen zu sein, den Druck der je eigenen Lage auf den Schultern lasten zu spüren, nicht bisweilen der Quell für die Bedeutung, die wir in der errungenen Lösung finden? Diese Fragen deuten den Perspektivwechsel im Vexierbild Problem-Lösung an, der auch die Psychologie des Problemlösens in neue Richtungen weisen kann.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 318 073 7005
Passwort: 1Fv2Hm

oder der folgende Link
https://us02web.zoom.us/j/3180737005?pwd=WDJnbXgrbnlKa0J2dmNUbXJjMnExUT09

Wir freuen uns, wenn ihr bei unserem letzten Vortrag in diesem Semester dabei seid,

Eure HK'ler


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 16. Juli, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Gründung eines Biotech Start Ups
Marcel Lieber, Gründer von Cepri, Deutschlands erster smarter Insektenfarm

Liebe Interessierte,

der Bedarf an tierischem Protein wächst stetig an, während die weltweiten Ressourcen wie Land und Wasser immer knapper werden. Cepri, Deutschlands erste smarte Insektenfarm, strebt an, mit Insekten eine nachhaltige Alternative für tierische Proteine zu schaffen. Neben den wissenschaftlichen und technischen Aspekten stößt man dabei auch immer wieder auf persönliche Herausforderungen bei der Gründung eines Unternehmens. Hierüber wird uns Marcel Lieber, Gründer des Unternehmens Cepri, diesen Donnerstag berichten.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 892 7668 4346
Passwort: 213177

oder der folgende Link
https://us02web.zoom.us/j/89276684346?pwd=RjY4SWZBODZvYlR6aHdmL2s0Wk9hdz09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


5951842c-6cc8-4da1-8868-8db190bd6e22

7427ea210a2a16cfbf8b01

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 09. Juli, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Das chinesische Social Credit System
Moritz Alkofer, Juniorenvortrag

Liebe Interessierte,

seit Jahrzehnten beobachten wir, wie China einen Überwachungsstaat aufbaut, den es so in der Geschichte der Menschheit noch nie gegeben hat. Unter Verwendung modernster Technik gelingt es, in die privatesten Bereiche der Menschen vorzudringen.
Nun soll zu all dem ein System hinzukommen, von dem frühere Herrscher nur träumen konnten: das sogenannte Social Credit System. Dieses soll das Verhalten und die Gesinnung der Bürger überwachen, und für jeden einzelnen Einwohner Chinas bewerten, ob er ein guter oder ein schlechter Bürger ist. Den „Guten“ winken Belohnungen, „Schlechte“ erhalten Strafen.
Wie China versucht ein System aufzubauen, welches die Bevölkerung in nie gekanntem Ausmaß beobachtet, soll in diesem Vortrag geklärt werden. Auch die großen Unterschiede zwischen dem Bild, welches der Westen hat, und der tatsächlichen Umsetzung im Osten werden beleuchtet und ermöglichen, zu verstehen, weshalb viele der Einwohner Chinas das System selbst gar unterstützen.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 889 8172 9304
Passwort: 586192

oder der folgende Link
https://us02web.zoom.us/j/88981729304?pwd=UEhZSnJFaGw4a1ZSOS9FYlFPbGdCZz09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 02. Juli, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Intrapreneurship im Familienunternehmen - Beweggründe für die eigene Gründung
Katharina Reckendrees, junge Unternehmerin und Gründerin des Unternehmens constila

Liebe Interessierte,

nicht alle machen sich schon während des Studiums Gedanken darüber, wie es danach einmal weitergehen soll. Vielleicht muss man einfach mal mutig sein und schon in jungen Jahren ein Unternehmen gründen. Genau das hat Katharina Reckendrees getan. Nach ihrem Studium in Corporate Management and Economics entschließt sie sich zunächst in das Familienunternehmen ihres Vaters einzusteigen. 2019 folgt dann die erste eigene Gründung aus dem Familienunternehmen heraus. Mit dem Unternehmen constila sollen funktionale und hochwertige Stauraumlösungen für den Außenbereich geschaffen werden.
Wie kommt man auf eine solche Produktidee und wie wird aus der Idee ein fertiges Produkt? Wie haben sie dabei die verschiedenen Formen von Unternehmertum, die sich über Generationen hinweg in ihrer Familie entwickelt haben, geprägt? Und warum lohnt es für junge Menschen, die es häufig in Großstädte zieht, vielleicht auch, aufs Land zurückzugehen und dort ein Unternehmen zu gründen? Über all das und vieles mehr wird Katharina in ihrem spannenden Vortrag berichten.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 836 7554 5011
Passwort: 262212

oder der folgende Link und das genannte Passwort
https://us02web.zoom.us/j/83675545011?pwd=eGJiT0p0T2l0RkxoL1BpWEYzeDFWUT09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


ProfilfotoKRFoto

DSC02977-Bearbeitet_final_srgb

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 25. Juni, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Glaubensprüfung durch den Staat? Über die Asylverfahren von konvertierten Menschen aus islamischen Ländern
Thomas Klammt, Pastor im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, Referent für Integration und Fortbildung bei der Akademie Elstal

Liebe Interessierte,

„Keine formale oder inhaltliche Glaubensprüfung durch die Gerichte bei Asylbegehren von Konvertiten“ – so überschreibt das Bundesverfassungsgericht die Pressemeldung zu seinem aktuellen Urteil vom 3. April 2020. Thomas Klammt beschäftigt sich mit dem Thema nicht als Jurist, sondern als Pastor und freikirchlicher Ansprechpartner in Migrationsfragen. Seit einigen Jahren kommen in freikirchlichen Gemeinden zunehmend Menschen aus dem Iran und Afghanistan an, die sich dem christlichen Glauben zugewendet haben. In ihren Asylverfahren werden ihre Konversion und ihre religiöse Identität geprüft, insofern sie Gründe für Verfolgung im Heimatland darstellen. Zwischen Kirchen einerseits und staatlichen Behörden und Gerichten andererseits ist umstritten, ob und wie der Glaube durch solche Überprüfungen festgestellt oder auch in Frage gestellt werden kann.
Seit fünf Jahren ist Thomas Klammt in der Beratung von freikirchlichen Gemeinden tätig und hat zahlreiche persönliche Kontakte mit iranischen Christen. Aus dieser Perspektive beschäftigt er sich vor allem mit den gesellschaftlichen und theologischen Seiten des Themas und freut sich auf das Gespräch mit Interessierten.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 860 5445 1619
Passwort: 835262

oder der folgende Link und das genannte Passwort
https://us02web.zoom.us/j/86054451619?pwd=WFErQlFWWExJbWlMZXA3SDZ6SHROZz09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 18. Juni, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Hass im Netz
Anna-Lena v. Hodenberg, Geschäftsführerin von HateAid

Liebe Interessierte,

Anna-Lena von Hodenberg ist gelernte Fernsehjournalistin und hat in der Nachrichtenberichterstattung für RTL und den NDR gearbeitet. 2015 wechselte sie zur Bürgerbewegung Campact e.V. und war dort für Kampagnen gegen Rechtspopulismus und Rassismus verantwortlich. Dabei beschäftigte sie sich vor allem mit orchestriertem Hass im Netz und Trollarmeen. Weil Betroffene von Hass im Netz immer noch ziemlich alleine dastehen und vor allem kaum rechtliche Unterstützung bekommen, gründete Anna-Lena von Hodenberg gemeinsam mit Campact und Fearless Democracy die Organisation HateAid. Sie ist seit Dezember 2018 Gründungsgeschäftsführerin von HateAid.
In ihrem Vortrag spricht Anna-Lena von Hodenberg über digitale Gewalt. Sie beantwortet die Frage, von wo der Hass kommt, und erläutert, was die eigentliche Motivation hinter den Hater*innen ist. Zudem geht sie auf die Betroffenen von digitaler Gewalt ein und stellt heraus, welche Gruppen besonders betroffen sind und warum.
Sie verdeutlicht, die Gefahren digitaler Gewalt für unsere pluralistische Demokratie und was wir alle dagegen unternehmen können.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 883 4267 3574
Passwort: 283138

oder der folgende Link und das genannte Passwort
https://us02web.zoom.us/j/88342673574?pwd=bDdhVDkvUkZqMkJOaXlDUHpQTFhaZz09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


e1a4cfe9

[spacer height=

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 11. Juni, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


"The calm before the storm" - ein Vortrag über Verschwörungstheorien
Lucas v. Hodenberg, Juniorenvortrag

Liebe Interessierte,

die Mondlandung hat niemals stattgefunden, Angela Merkel ist ein außerirdisches Reptil und sowieso wird unser Planet von Eliten kontrolliert, die im Geheimen die Strippen ziehen. Dies sind nur einige der wenigen Verschwörungstheorien, die in der ganzen Welt verbreitet werden. Für die meisten Menschen mögen solche Aussagen zwar oftmals völlig absurd klingen, doch gerade in Zeiten von allgemeiner Unsicherheit finden sie mehr Anklang in der Gesellschaft. Warum ist das so? Wie entstehen Verschwörungstheorien eigentlich? Und welche Rolle spielt das Internet bei ihrer Verbreitung? Das sind nur einige der Fragen, um die es diese Woche gehen soll und über die wir mit euch diskutieren wollen.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Plattform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting-ID: 898 6336 8415
Passwort: 069238

oder der folgende Link und das genannte Passwort
https://us02web.zoom.us/j/89863368415?pwd=WU5HM1crV3RvblY5b0JMR1dReFhWQT09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 04. Juni, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Da steh' ich nun, ich armer Tor,
Und bin so klug als wie zuvor!

Liebe Interessierte,

unser ganzes Leben lernen wir neue Dinge, die einen praktischen Nutzen für unseren Alltag haben.
Aber wir lernen auch viele Dinge dessen Nutzen nicht unmittelbar erkennbar ist. Das Wissen über die Erstellung einer Gedichtanalyse inklusive des Metrums und verschiedenen Reimschemata ist hierfür eines der wohl bekanntesten Beispiele. Wir bezeichnen das dann als Allgemeinbildung.
Diese Woche wollen wir gerne etwas Neues ausprobieren und ohne Vortrag gleich in die Diskussion starten. Wir möchten uns gemeinsam mit euch damit auseinandersetzen was Allgemeinbildung ist und wie man ihren Wert definieren könnte.

Die Veranstaltung findet wieder um 20 Uhr c.t. über Zoom statt, wobei Ihr nur die App herunterladen müsst, aber keinen Account braucht. Ihr könnt dem Meeting ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beitreten. Die Zugangsdaten lauten diesmal folgendermaßen:

Meeting-ID: 895 2228 9894
Passwort: 962265

oder der folgende Link und das genannte Passwort
https://us02web.zoom.us/j/89522289894?pwd=MlBaWUlnNm50YWNkV3JveXdrbEsrZz09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


open_graph9035913127595988691image

339f0ed8-10d3-4f60-94f4-453bf7da5054

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 28. Mai, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Alte Heimat Mosambik: Vergangenes und Zukunftsträume
Ludmila Massango, Juniorenvortrag

Liebe Interessierte,

1975 gelang es Mosambik, sich von der portugiesischen Kolonialisierung zu befreien. Doch danach folgte ein langjähriger Bürgerkrieg und das an der afrikanischen Ostküste gelegene Land bleibt bis heute eines der ärmsten der Welt. Auf dem Index der menschlichen Entwicklung (UNDP) belegt Mosambik Platz 180 von 189 Ländern.
Ludmilas Großvater Dr. Massango berichtet in seinem Buch über die historische Epoche des wachsenden Widerstandes gegen die Kolonialherrschaft und Unterdrückung. Er floh aus der portugiesischen Kolonie, um dem Ruf der Revolution zu folgen. Als Freiheitskämpfer wurde er in die Parteifront FRELIMO für die Befreiung Mosambiks integriert und später als Dissident verstoßen.
In dem Vortrag am kommenden Donnerstag möchte Ludmila mit Euch in die Geschichte Mosambiks eintauchen und von den Erlebnissen ihres Großvaters berichten.

Wie immer findet der Vortrag am um 20:15 Uhr über Zoom statt, wofür allein das Herunterladen des Programms notwendig ist. Das Einwählen in das Meeting wird ab 20:05 Uhr möglich sein. Am Besten nehmt ihr diesmal mit einem Laptop teil, da Ludmila eine kleine BreakOut Session (Kleingruppen) mit eingeplant hat. Die Zugangsdaten für Zoom lauten diesmal:

Meeting ID: 857 6770 4141
Passwort: 902858

oder der folgende Link und das genannte Passwort
https://us02web.zoom.us/j/85767704141?pwd=VGwrQ3NaaUNJUVRRQ0VWSTVKOWlQdz09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 21. Mai, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Der Mensch in Worten – Hermann Hesse
Rixa v. Wietersheim, Juniorenvortrag

Liebe Interessierte,

Hermann Hesse verarbeitete seine eigene Lebensgeschichte in Literatur, Lyrik und Malerei und schaffte damit ein Werk geprägt von autobiographischen Zügen. Dabei zentralisiert er vor allem in seinem Spätwerk unter anderem folgende Themen: die Bildung des individuellen Charakters frei von staatlichen und gesellschaftlichen Normen hin zu einem höheren Ziel, die Meister-Schüler-Beziehung im Zuge dieser Entwicklung und die Kritik an Materialismus verbunden mit dem Streben nach dem Naturzustand und einige mehr.

Wie Hesse diese Themen exemplarisch in einigen seiner Erzählungen aufgreift, bespricht und dabei sich selbst in verschiedenen Charakterzügen präsentiert, soll in diesem Vortrag erforscht werden. Rixa möchte uns mitnehmen auf einen kleinen Gedankenspaziergang, in dem wir versuchen werden, uns Hermann Hesse als Mensch und Autor anzunähern und seine Welt der Worte ein bisschen besser zu verstehen.

Der Vortrag erfolgt wieder über die Platform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Zur Teilnahme ab 20 Uhr c.t. werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 874 1053 7706
Passwort: 708956

oder der folgende Link und das genannte Passwort
https://us02web.zoom.us/j/87410537706?pwd=TDZHektuY21wWCtrdHJiWnlQYUtKQT09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


34c22aae-8053-42d4-b039-405c1b87cfd4

P1010153

HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 14. Mai, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Eine kritische Auseinandersetzung mit internationalen Freiwilligendiensten
Johanna v. Hülsen, Juniorenvortrag

Liebe Interessierte,

internationale Freiwilligendienste sind in den letzten 10 Jahren sehr beliebt geworden. Immer mehr junge Erwachsene wollen zwischen Schule und Studium ins Ausland gehen. Dabei sind Freiwilligendienste ein guter Weg, Reisen in „exotische“ Länder mit sozialem Engagement zu verbinden.
Sind diese also entwicklungspolitisch sinnvoll? Was verspricht man sich hier in Deutschland von dem weltwärts-Programm? Und ist es „white saviorism“, der jedes Jahr so viele Abiturient*innen zum Freiwilligendienst motiviert?
Im Rahmen ihres Juniorenvortrags wird sich Johanna diesen Fragen widmen und auf ihren eigenen Freiwilligendienst kritisch zurückblicken.

Der Vortrag findet wieder über Zoom statt, wobei nur das Programm heruntergeladen werden muss, aber kein Account erforderlich ist. Dem Meeting kann ab etwa 20:05 Uhr in Ruhe beigetreten werden. Die Zugangsdaten lauten diesmal folgendermaßen:

Meeting ID: 848 4919 3200
Passwort: 775957

oder der folgende Link und das genannte Passwort:
https://us02web.zoom.us/j/84849193200?pwd=Z1d0MENVNURyYXFTSFppV3pNRCswZz09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


HEIDELBERGER KREIS

Diesen Donnerstag, den 07. Mai, um 20 Uhr c.t.
auf der Plattform Zoom:


Grundrechte schützen – eine grenzenlose Verpflichtung?
Erik Tuchtfeld, Student der Rechtswissenschaft an der Universität Heidelberg, Redakteur des Völkerrechtsblogs

Liebe Interessierte,

im Januar hat das Bundesverfassungsgericht anlässlich einer u.a. von Reporter ohne Grenzen und dem Deutschen Journalisten-Verband unterstützten Verfassungsbeschwerde über die Abhörtätigkeit der geheimsten deutschen Behörde, dem Bundesnachrichtendienst (BND), verhandelt.
Kann es tatsächlich sein, dass ein deutscher Geheimdienst, wenn er im Ausland tätig wird, keinen grundrechtlichen Beschränkungen mehr unterliegt, so wie es die Bundesregierung behauptet?
Das erinnert an die Argumentation der NSA, die sich „im Cyberspace“ nicht mehr an das Menschenrecht auf Privatsphäre gebunden fühlte. Erik Tuchtfeld vergleicht diese Argumentationen und legt dar, warum der BND nun genauso falsch liegt wie die NSA 2014.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme an unserem ersten virtuellen Vortrag.

Der Vortrag erfolgt über die Platform Zoom. Ein Account hierfür ist nicht erforderlich, lediglich das Herunterladen der App. Zur Teilnahme ab 20 Uhr c.t. werden folgende Daten benötigt:

Meeting ID: 844 6396 2198
Passwort: 780641

oder der folgende Link und das genannte Passwort:
https://us02web.zoom.us/j/84463962198?pwd=cXRvdlJDaUlPa0VxaVUrcUxuZHRuUT09

Wir freuen uns auf Euch und wünschen eine schöne Woche,

Eure HK'ler


9A899AA4-FDBC-4E43-8519-2C7825269F7C_1_105_c

DSCF1251

HEIDELBERGER KREIS

Sommersemester 2020


Vorträge des Heidelberger Kreises in Zeiten der Covid-19-Pandemie

Liebe Freund*innen des Heidelberger Kreises,

auch an uns geht die Coronakrise nicht spurlos vorbei. Mitten in unserer Planung für das nächste Semester mussten leider auch wir umdenken, sodass einige der geplanten Vorträge dieses Semester doch nicht stattfinden werden. Aber verzagt nicht! Einige Vorträge werden wir dieses Semester auf die Beine stellen, natürlich nicht vor Ort bei uns in der Bibliothek, aber zumindest virtuell. Wir haben uns entschieden, dies über die Platform Zoom zu tun. Wir sind alle gespannt darauf, wie das funktionieren wird. Was für Themen auf Euch zukommen und wie genau ihr daran teilhaben könnt, dazu wird es die nächsten Tage noch weitere Informationen geben.

Wir hoffen, Ihr seid und bleibt alle gesund und haltet weiter durch, damit wir diese Krise gemeinsam überstehen können. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen irgendwann in der Zukunft. Miss you all!

Eure HK'ler


Informationen zu älteren Vorträgen finden Sie hier.