Stück für Stück zum Arbeitsglück – worauf man für einen glücklichen und erfolgreichen Job achten muss

Diesen Donnerstag, den 16. Juni, um 20 Uhr c.t. im Friesenberg und online auf der Plattform Zoom

Stück für Stück zum Arbeitsglück – worauf man für einen glücklichen und erfolgreichen Job achten muss

Emilio Galli Zugaro, 23 Jahre Leitung Unternehmenskommunikation Allianz, Coach, Dozent an der LMU,

Gründer der Orvieto Academy for communicative leadership

Liebe Interessierte, 

Raus aus dem Hamsterrad – Rein in den richtigen Job. Ganz dem Titel seines Buchs „Ich bin so frei“ entsprechend, wird Emilio Galli Zugaro uns kommenden Donnerstag erläutern, wie sich die Arbeitswelt (auch hinsichtlich der Arbeitgeber/-Nehmer-Beziehung) in den letzten Jahrzehnten verändert hat und wie eine Karriere zu finden und wählen ist, die den eigenen Wünschen und Stärken entspricht. Er selber arbeitet seit vielen Jahren als Mentor und Executive Coach für Top-Manager und Unternehmer oder Start-Ups und berät bezüglich genau dieser Thematik. Außerdem ist er Autor, Wissenschaftler an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo er an der Fakultät für Betriebswirtschaft Kommunikative Führung lehrt und Kurse an der European School of Management and Technology in Berlin hält und war Senior Advisor bei FTI Consulting, Frankfurt. Von 1985 bis 1992 arbeitete er als Journalist und war auch als diplomatischer Korrespondent tätig. Von 1992 bis 2015 war er Leiter der Konzernkommunikation der Allianz SE.

Der Vortragende schaltet sich diese Woche online dazu, wir freuen uns trotzdem sehr, Euch in Präsenz zum „Public Viewing“ im Friesenberg zu empfangen. Alternativ könnt Ihr Euch im digitalen Vortragsraum auf der Plattform Zoom dazuschalten. Ihr könnt in Ruhe um 20:05 Uhr in den Warteraum eintreten, der Vortrag wird um 20:15 Uhr starten.

Zur Teilnahme werden folgende Daten benötigt:

Meeting-ID: 219 526 0551
Passwort: WWAp80
oder folgender Link: https://us02web.zoom.us/j/2195260551?pwd=Y0xaYUFuZHFoTDZlN3owR0hQOGxUZz09


Wir freuen uns auf Euch!
Eure HK’lerinnen und HK’ler